U-19 Sieg Nr. 2. Ein Darmstädter Dejavu

Durch die Verschiebung des Spiels gegen Grefrath traf unsere Jugend

nach dreiwöchiger Pause wieder auf die Darmstädter Dukes. Durch die Spielansetzung in den Ferien traten die Teams entsprechend ausgedünnt

aufeinander. Es war das erste Heimspiel der Saison. Die Fans des GSC waren gespannt, wie sich das neue Team schlägt. Es waren ja keine Zuschauer mit nach Darmstadt gereist vor drei Wochen. Dieses Spiel fiel in die Kategorie „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Mit anderen Worten eine Wiederholung aus Darmstadt. Im ersten Drittel präsentierten die Jungs druckvolles Hockey nach vorne und nutzten die raus gespielten Chancen. In der Defensive stand man sicher und konzentriert. Dementsprechend hat man sich ein 6:1 Torpolster rausgeschossen. In den Dritteln zwei und drei hat man ähnlich wie in Darmstadt den Fuß vom Gas genommen. Der Spielwitz ging verloren, Einzelaktionen nahmen Überhand und die Konzentration ließ nach. Ergebnis waren zwei unnötige Gegentreffer, die nicht unbedingt aus der  spielerischen Überlegenheit des Gegners resultierten. Das Endergebnis 11:3 stimmte zwar aber … wenn Ihr, Jungs, dieses in den nächsten Spielen mit ein paar schönen Spielzügen garniert, gibt es eine „Eins“. Das könnt Ihr. Einen super Start erwischte Yannik, der seinen ersten Einsatz in dieser Saison mit einem tollen Tor vollendete. Im Großen und Ganzen eine Kopie des Spieles in Darmstadt auf ein wenig höherem Niveau. Wenn man berücksichtigt, dass ein paar Leistungsträger fehlten, steckt schon ein großes Potential in der Mannschaft. Um jedoch gegen die Topmannschaften gute Ergebnisse einzufahren, wird ein Power-Drittel pro Spiel nicht reichen.

1

2

2

2

2

 

Du möchtest bei uns Mitglied werden?

Das ist ganz einfach. Klick auf den Button und melde dich einfach bei uns. Wir freuen uns auf dich.